Kinos in Münster

Cineplex und kleinere Programmkinos

Es ist gar nicht so lange her, da gab es eine recht hohe Anzahl kleiner bis mittelgroßer Kinos in Münsters Innenstadt: Das Roland und das Metropolis am Hauptbahnhof, das Stadt New York am östlichen Ende der Salzstraße und das Apollo in der Königsstraße unter anderem.

Diese breite Auswahl wurde in Folge der Errichtung des Cineplex jedoch weitgehend eingestampft; mit dem Schloßtheater und dem Cinema existieren nunmehr nur noch zwei Programmkinos als kleine Alternative…

Cineplex Münster

Bei dem Cineplex handelt es sich um ein Multiplex-Kino, also ein Kino mit zahlreichen Sälen, wie man sie heute aus so vielen Städten kennt: Ein recht unscheinbarer Bau, der in erster Linie die üblichen Blockbuster spielt – es kommt schon mal vor, dass ein einziger Superheldenfilm in gleich drei Sälen läuft – und sich noch dazu ein Stück abseits des Stadtzentrums befindet: Am Albersloher Weg östlich des Hauptbahnhofs, nicht weit entfernt vom Hafen und der Halle Münsterland.

Es verfügt über 9 Säle unterschiedlicher Größe und bietet gute Parkmöglichkeiten im recht großen Parkhaus direkt nebenan. Auch die Anfahrt mit dem Bus stellt kein Problem dar: Die Linien 6, 8 und 17 bringen einen werktags tagsüber direkt zum Multiplex. Kommt man vom Bahnhof, kann man den knappen Kilometer allerdings auch laufen.

Recht happig gestalten sich im Cineplex Münster die Preise: Logenplätze kosten am Wochenende sowie an und vor Feiertagen mindestens 10,40 Euro an der Kasse, hinzu kommen etwaigen Zuschläge für Überlänge und 3D, die den Preis auf um die 15 Euro pro Person in die Höhe schnellen lassen können. Inklusive Snacks und Getränken (dürfen natürlich nicht mitgebracht werden) sowie Parken wird man als Paar an einem Abend daher locker 40 bis 50 Euro los. Vielleicht doch lieber Netflix oder die Blu-ray?

Leichte Ermäßigungen gibt es beim Onlinekauf der Tickets, mit Parkettplätzen, für Kinder, unter der Woche sowie insbesondere am Kinotag (Dienstag), an dem der Andrang erfahrungsgemäß allerdings enorm ist. Das Cineplex öffnet von Montag bis Samstag spätestens um 14:30 Uhr, Sonntags spätestens um 10:30 Uhr. Schluss ist jeweils um 23:30 Uhr.

Programmkinos

Wesentlich individueller und zumindest teilweise auch etwas günstiger geht es in den beiden Programmkinos der Stadt zu. Das 1953 eröffnete Schlosstheater im Kreuzviertel steht sogar unter Denkmalschutz und beheimatet derzeit drei Säle. Statt Marvel und DC gibt es hier eine weitaus breitere Auswahl an Filmen zu sehen, die mit den gewöhnlichen Blockbustern – und häufig auch mit Hollywood – nur wenig am Hut haben. Die bestbesuchten Filme erreichen dann auch nur einen Bruchteil der Besucherzahlen der Cineplex-Hits.

8,50 Euro plus etwaige Zuschläge zahlt man im Schlosstheater in der Regel, nachmittags und für Jugendliche wird es billiger. Das große Problem des in der Melchersstraße gelegenen Kinos sind die Parkplätze: Außer am Straßenrand gibt es keine nennenswerten Abstellmöglichkeiten in der Umgebung. Aus Richtung Innenstadt am besten einen Bus der Linie 15 oder 16 bis zur Dreifaltigkeitskirche nehmen und dann knapp 500 Meter laufen.

Noch kleiner und programmfreundlicher ist das Cinema, in der Warendorfer Straße im Osten von Münster gelegen. Das 1968 gegründete Kino zeigt in drei relativ kleinen Sälen wirklich nur „relevante“ Filme, die selbst im Schlosstheater wohl keine große Chance hätten, und auch die Eintrittspreise bewegen sich mit regulär 8 Euro auf einem erträglicheren Niveau.

Parken kann man ganz gut auf dem Parkplatz des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe oder direkt an der Warendorfer Straße. Vom Hauptbahnhof aus geht’s mit den Bussen der Linien 2 und 10 in Richtung Cinema, aus Richtung Stadt kann man nur bis Eisenbahnstraße fahren und läuft dann die restlichen gut 600 Meter.

Empfehlenswerte Hotels in Münster:

Lesen Sie auch

Close