Flughafen Münster-Osnabrück (FMO): Flugpläne, Parken & Anfahrt

Gute Flüge nach Frankfurt, München und ins Ausland

Lange Zeit war der nördlich der Stadt gelegene Flughafen Münster-Osnabrück eine kleine Konstante im deutschen Flugverkehr: Mit 1,5 bis 2 Millionen Passagieren im Jahr zwar nicht riesig, aber zuverlässig. In den letzten Jahren jedoch gingen die Passagierzahlen stetig zurück und sanken zuletzt unter die Marke von 800.000 Passagieren. Eng damit verknüpft ist natürlich das nachlassende Angebot der Fluglinien.

Dennoch kann FMO eine Option für die Anreise oder auch den Abflug darstellen – vor allem, wenn man aus Hessen oder Bayern kommt.

Flugpläne für FMO

Die mit Abstand am meisten geflogene Strecke ist Münster – München, die von Lufthansa CityLine etwa fünf Mal am Tag hin und zurück bedient wird. Kein Wunder, beträgt die übliche Flugzeit doch weniger als eine Stunde, während man mit der Bahn sechs bis sieben Stunden einplanen muss.

Auch Frankfurt am Main ist (aus ähnlichen Gründen) ein gefragtes Ziel. Hier gibt es täglich in der Regel vier Flüge je Richtung; von sechs Uhr am Morgen bis zwanzig Uhr am Abend.

Ebenfalls sehr regelmäßig angeflogen werden Palma de Mallorca (von Niki, Germania und Eurowings), Istanbul und Antalya sowie die kanarischen Inseln (von Germania und SunExpress). Die Preise bewegen sich aufgrund der eher geringen Nachfrage überwiegend auf einem recht vertretbaren Niveau, allein die Flugzeiten können irritieren: Mangels Beschränkungen in Hinblick auf den Lärmschutzes setzt vor allem Eurowings vorwiegend auf Nachtslots zwischen 23 und 5 Uhr.

Flughafen Münster Osnabrück

Parken am Flughafen

Parkplätze stehen am Flughafen Münster-Osnabrück in rauen Mengen zur Verfügung: Ein Parkplatz für Kurzparker, fünf Parkplätze sowie zwei Parkhäuser für Langzeitparker zeugen davon, dass hier einst doch deutlich mehr los war. Dass man keinen Parkplatz findet, ist somit also ausgeschlossen. Alle Parkplätze befinden sich unmittelbar vor dem Flughafen und sind bei der Anfahrt nicht zu verfehlen.

Erstaunlicherweise nutzt FMO die Infrastruktur jedoch nicht, um seinen Passagieren mit Angeboten wie kostenlosem Parken entgegenzukommen. Kurzparker zahlen 4 Euro pro Stunde, Langzeit werden 5 bis 13 Euro für die ersten drei bis vier Tage und danach zunächst 3 bis 3,50 Euro verlangt.

Anfahrt mit Auto, Bus & Bahn

Dennoch stellt die Anfahrt mit dem Auto in der Regel die beste Wahl dar, denn eine direkte Bahnanbindung gibt es nicht: Lediglich der Bus ist eine Alternative. Von Münsters Innenstadt aus kann man die Linien R51, S50 und D50 nutzen.

Die Busfahrt dauert vom Hauptbahnhof etwa 30 bis 50 Minuten und ist mit derzeit 7,30 Euro pro Person auch nicht ganz billig. Wer mit drei oder vier Passagieren reist, kommt mit dem Auto und Parken also unter Umständen billiger weg.

Die Fahrzeit mit dem Auto zwischen Stadtzentrum und Flughafen Münster-Osnabrück beträgt im besten Fall etwa 30 Minuten, aber auch 45 bis 60 Minuten stellen keine Seltenheit dar. Bei der Anfahrt hat man die Wahl zwischen der etwas längeren Strecke über die A1 bis Ladbergen oder über die 481 (Schiffahrter Damm), die einen durch Greven führt, wo der Flughafen genau genommen liegt.

Empfehlenswerte Hotels in Münster:

Lesen Sie auch

Close