Ein Stadtrundgang durch Münster

Ein Spaziergang durch die historische Altstadt

In diesem Artikel

  • Tipps für einen Stadtrundgang
  • Start am St. Paulus Dom
  • Über die Promenade zum Schloss
  • Erholen am Aasee
  • Zurück in die Innenstadt

Die Altstadt von Münster bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man am besten zu Fuß im Rahmen eines Stadtrundgangs besichtigt. Für eine typische Runde durchs Zentrum ist ein Tag in der Regel ausreichend, doch auch zwei oder drei Tage lassen sich gut gestalten, wenn man sich mehr Zeit für seinen Besuch nehmen, Museen oder Kirchen näher in Augenschein nehmen möchte.

Im Folgenden wollen wir ihnen zwei mögliche Stadtrundgänge vorstellen: Eine große Runde, die durch die Altstadt und um sie herum bis zum Schloss und zum Aasee führt, sowie eine kleinere, detaillierte Runde, die nicht nur auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten fokussiert ist, sondern einen auch durch die kleineren Gassen führt.

Natürlich können beide Varianten miteinander kombiniert oder unterteilt werden, wenn einem nicht genügend Zeit zur Verfügung steht oder die große Runde an einem Tag zu weit erscheint.

Sehenswürdigkeiten in Münster

Ein guter Ausgangspunkt für einen großen Stadtrundgang ist der Münsteraner St. Paulus Dom: Zum einen, weil man ihn kaum verfehlen kann, da er sich tatsächlich mitten im Zentrum befindet. Zum anderen, weil sich in seiner Umgebung zahlreiche Parkplätze und Parkhäuser sowie – für die Anfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr – auch etliche Bushaltestellen befinden.

Wochenmarkt in Münster: Einige Stände

Mittwochs und Samstags wird auf dem Domplatz außerdem der große Wochenmarkt abgehalten, der unbedingt einen Besuch wert ist. Dom und Wochenmarkt bringen als Ausgangspunkt darüber hinaus den Vorteil mit sich, dass sie bereits um 6:30 Uhr bzw. um 7 Uhr öffnen, während andere Attraktionen erst um 9 oder 10 Uhr ihre Pforten öffnen. Wer früh unterwegs ist, liegt hier also genau richtig. Im Dom selbst verbringt man etwa eine halbe Stunde, bei großem Interesse auch mehr.

LWL Museum Münster

Ebenfalls am Domplatz befinden sich das LWL-Museum für Kunst und Kultur sowie das Archäologische Museum der Stadt, an denen wir zunächst jedoch nur vorbeigehen wollen; sie sind sehenswert, jedoch eher etwas für einen dritten oder vierten Tag in Münster.

Historisches Rathaus Münster

Stattdessen gehen wir nach Osten auf den historischen Prinzipalmarkt, der mit seinen zahlreichen Giebelhäusern das Wahrzeichen der Stadt darstellt. In den Häusern befinden sich überwiegend vergleichsweise hochpreisige Geschäfte sowie einige gute Restaurants. Beim Schlendern über den Prinzipalmarkt kommt man auch am Rathaus vorbei, in dessen Ratskammer einst der Westfälischen Frieden ausgehandelt wurde. Daher ist sie auch als Friedenssaal bekannt. Die enorm detailreiche Fassade aber auch das Innere des Rathauses sind einen intensiven Blick wert.

Lambertikirche in Münster

Danach biegen wir in die Salzstraße ab, an deren Anfang die bereits zwischen 1375 und 1525 Lambertikirche thront. Wie bei fast allen Kirchen in Münster lohnt sich ein Blick ins Innere. Nicht verpassen sollte man zudem die drei Käfiger der Wiedertäufer am Turm, einst mahnend direkt über der Uhr angebracht.

Erbdrostenhof Münster

Wir folgen der Salzstraße, einer der größten und wiederum historischen Einkaufsstraßen der Stadt bis wir hinter der großen Karstadt-Filiale auf den Erbdrostenhof treffen. Er wurde im 18. Jahrhundert einst von dem bekannten Architekten Johann Conrad Schlaun als barockes Adelspalais errichtet, wie so vieles in Münster jedoch im Zweiten Weltkrieg zerstört, jedoch mit Liebe zum Detail danach wiedererbaut. Drinnen findet man neben einem Festsaal erstaunlicherweise in erster Linie Büros.

Stadtmuseum Münster am Salzhof

Kurze Abstecher könnten danach der Clemenskirche sowie der Servatiikirche gelten, unser eigentliches Ziel jedoch ist das Stadtmuseum von Münster an der Kreuzung von Salzstraße und Promenade gelegen. Wer in die Geschichte der Stadt abtauchen will, ist in diesem sehr schönen Museum genau richtig, muss allerdings Zeit mitbringen: Zwei Stunden sollten das absolute Minimum für einen Besuch darstellen.

Promenade in Münster

Anschließend folgen wir gegen den Uhrzeigersinn der Promenade, die auf einer Länge von 4 km um die gesamte Altstadt auf dem Grund der ehemaligen Stadtmauer herumführt. Die schön angelegte Straße darf lediglich von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden, sodass sie sich für Spaziergänge bestens eignet.

Die wichtigsten Ziele entlang der Promenade im Norden sind der Buddenturm sowie der Zwinger. Beide blicken auf eine spannende Historie zurück, auch wenn sie – zugegeben – für sich allein genommen jeweils recht unscheinbar wirken.

Schloss Münster: Garten

Nicht gilt das, nach einem kurzen Stopp an der Überwasserkirche, für das Schloss Münster, eine weitere Sehenswürdigkeit, die sich zu den absoluten Wahrzeichen der Stadt zählen kann. Das im 18. Jahrhundert, wiederum von Johann Conrad Schlaun, errichtete Barrockschloss beherbergt heute einen Teil der Westfälischen Wilhelms-Universität und beeindruckt unter anderem mit seiner Fassade sowie dem großen Schlossplatz. Nicht minder sehenswert sind jedoch der Schlossgarten sowie der darin befindliche Botanische Garten, Eintritt kostenlos!

Picassomuseum Münster

Wer danach noch Zeit und Ausdauer hat, folgt der Promenade runter bis zum Aasee, entspannt sich bei einem Kaffee und lässt den Tag dort ausklingen, bevor es über die Ludgeristraße – eine weitere Einkaufsstraße – vorbei an der sehenswerten Ludgerikirche und den Arkaden mit ihrem Picasso-Museum in Richtung Domplatz zurückgeht, womit unsere Runde endet.

Aaseeterrassen in Münster

Für einen zweiten oder dritten Tag in Münster könnte man über den Besuch eines der angesprochenen Museen nachdenken oder eine Runde um den Aasee drehen, an dem sich weitere Sehenswürdigkeiten befinden: Das Freilichtmuseum, das Naturkundemuseum sowie der Allwetterzoo sind nicht fern, können aber besser mit dem Auto oder Bus als zu Fuß erreicht werden.

Download als PDF

Wenn Sie möchten, können Sie unseren Stadtrundgang durch Münster als PDF auch ganz einfach für unterwegs aufdrucken. Sie finden die Datei in Kürze hier kostenlos für Sie zum Download!

Empfehlenswerte Hotels in Münster:

Lesen Sie auch

Close